fiib.it Racing startet als Team unter dem Motto "gasgasvollgas" in eine weitere Saison im Amateur-Motorradrennsport.

In der eigenen Prototypenklasse ist das Team in den letzten Jahren zu einem angesehenen Bestandteil der Klassik-Trophy gewachsen.

Das Team wurde von Dr. Gerald Marimón, Inhaber des fiib feedlab-institute in Augsburg, ins Leben gerufen.

Die ersten beiden Team-Motorräder sind von den Herstellern Honda und Suzuki und sind mit Prototypen-Bodywork und Armaturen sowie einem Fahrwerk von Öhlins ausgestattet. Ab der Saison 2019 kommt zusätzlich ein Serienbike mit 650 ccm-V2-Motor der Marke Suzuki mit Adriani-Öhlins Fahrwerk zum Einsatz.

Racing ist ganz klar eine Leidenschaft aber auch ein professionelles Test- und Anwendungsfeld für die Tools und Methoden des Feedlab-Instituts. Im Renneinsatz werden Mensch, Material und das Team auf maximale Integration geprüft. Als Maxime gilt „Kein Risiko ohne Kontrolle“ oder um unseren bevorzugten Reifenhersteller zu zitieren „Power is nothing without Control“. Wertvolles Fahrerfeedback vom Einsatz in Echtzeit einsammeln. Einstellungen und Rahmendaten zugänglich halten. Verbesserungs-Projekte und Fahrerziele zu vereinbaren und nachzuhalten. Engagement und Ergebnisse verbinden und weiterentwickeln. Dazu setzen wir unsere fiib®-App ein, verbinden alle Teammitglieder und steuern mit einem ganzheitlichem Set von generischen Zielen von Teamkultur bis Nachhaltigkeit den Fortschritt unseres Projekts. Die „Bestens-verbunden“-Philosphie vom Feedlab-Institute ist „von der Praxis für die Praxis“. Was gibt es glaubwürdigeres als Rennsport?

fiib® it racing!
  • Team-leiter Gerald Marimón
    Gerald Marimón
    Teamleiter

    "Mein Beruf ist meine Leidenschaft."